Im Sommer 2015 wurde die konkursite Lungern-Turren-Schönbüel-Bahn vom Investor Theo Breisacher gerettet.

Er gründete die LTB Lungern-Turren-Bahn AG, liess ein neues Verwaltungsgebäude erstellen, bestellte 2 Pendelbahnen und eine neue Steuerung und am 30. April 2016 war der grosse Tag. An diesem Tag fand die Jungfernfahrt mit der neuen Pendelbahn unter Einbezug der Bevölkerung statt. Über 700 Gäste wollten an diesem Tag auf den Turren. Die Lungerer wollten auf "ihren" Berg.

Bis Sommer 2017 wurden die Gäste in der alten Turrenhütte mit kleinen und einfachen Köstlichkeiten von Helene, Inge, Antoinette und Brigitte verwöhnt oder sie grillierten auf dem neu erstellen Turrengrat (mit eigener Grillstelle und Frischwasser sowie Sitzmöglichkeiten). In der Zwischenzeit wurde das neue Restaurant Turren gebaut sowie die Wasserfassung der Quelle inkl. UV-Anlage erstellt. Vom August 2017 bis Ende März 2018 wurde das Restaurant verpachtet. Ab 1. Mai 2018 wurden die Bahn und das Restaurant zusammengeschlossen und Antoinette Duss-Breisacher als Gastgeberin ist mit ihrem Team für das leibliche Wohl zuständig.